CVP unterstützt die Verschärfung des Asylgesetzes

12. Juni 2015, 12:30 Uhr
Nein zu 1:12-Initiative, der Erbschaftssteuer und zur Volkswahl des Bundesrats

Die CVP Schweiz spricht sich deutlich für die Verschärfung des Asylgesetzes aus. An der Delegiertenversammlung sagte die CVP jedoch Nein zur Inititaive Volkswahl des Bundesrates. Mit dieser Initiative will die SVP in Zukunft Mitglieder des Bundesrats direkt vom Volk wählen lassen. Die beiden Initiativen kommen am 9.Juni vors Volk. Weiter hat die CVP die 1:12 Initiative der Jungsozialisten und die Erbschaftssteuer abgelehnt. Wann über diese Vorlagen abgestimmt wird, ist noch unklar.

veröffentlicht: 20. April 2013 14:42
aktualisiert: 12. Juni 2015 12:30