Schweiz

Denkfabrik Avenir Suisse forder Massnahmen für das Klimaziel 2050

Klimaziel 2050

Teureres Benzin und mehr Solarenergie sollen Klima retten

17.07.2020, 11:21 Uhr
· Online seit 17.07.2020, 10:37 Uhr
Bis 2050 will die Schweiz klimaneutral werden. Dies wird aber nur geschehen, wenn zukünftig neue CO2-Vorschriften gelten und die Solarenergie ausgebaut wird. Diese Massnahmen fordert nun die Denkfabrik Avenir Suisse.
Anzeige

Vor allem der motorisierte Strassenverkehr muss sich fundamental ändern, schreibt Avenir Suisse in ihrer Mitteilung. Sie schlagen verschiedene Massnahmen vor:

Neben Autos mit Verbrennungsmotoren, sollen Hybridfahrzeuge sowie Autos mit Brennstoffzellen auf Schweizer Strassen zum Einsatz kommen. Bei Verbrennungsmotoren soll synthetisches Benzin beigefügt werden, das mittels nachhaltig produziertem Strom hergestellt wird.

Fossile Brennstoffe sollen teurer werden. Ein Liter herkömmliches Benzin soll 8 Rappen mehr kosten. Aktuell ist synthetisches Benzin dreimal teurer als herkömmliches Benzin.

Die Vorschriften für die ausgestossene CO2-Menge eines Fahrzeugs pro Jahr sollen angepasst werden. Es soll das Verursacherprinzip gelten: Wer mehr fährt, soll auch mehr zahlen.

Der Strommix soll geändert werden. Vor allem soll die Solarenergie massiv ausgebaut werden, damit der steigende Strombedarf für die Elektroautos gedeckt werden kann.

veröffentlicht: 17. Juli 2020 10:37
aktualisiert: 17. Juli 2020 11:21
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch