Anzeige
Neue Studie

Die Pandemie hat die Schweizer Bevölkerung fitter gemacht

30. September 2021, 19:52 Uhr
Die Corona-Pandemie hat die Menschen nicht fauler gemacht – im Gegenteil. Die meisten sind fitter. Das zeigt eine neue Studie von gfs.bern. So soll das Interesse für Ernährung und Bewegung erstmals seit 2016 gestiegen sein.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Der Grund dafür ist, dass wir durch die Pandemie mehr Zeit hatten, um uns mit den Themen auseinanderzusetzen. 86 Prozent der Befragten der Studie haben demnach angegeben, dass sie sich i den vergangenen Monaten für Ernährung und Bewegung interessierten.

Dazu kommt, dass vielen Menschen während der Pandemie das Restaurant fehlte. Deshalb hat jeder zweite Befragte mehr selbst gekocht. Auch haben viele Gewicht verloren, wie eine kurze Strassenumfrage in Stans zeigt. Siehe oben im Video.

Bei der Studie hat ein Viertel der Befragten angegeben, mehr Sport zu treiben als vor der Pandemie.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 30. September 2021 21:17
aktualisiert: 30. September 2021 19:52