Anzeige
Aus dem Leben ...

Ein jammernder Redaktor: Die «perfekte» Temperatur gibt es nicht

Andreas Wolf, 15. Juni 2021, 13:31 Uhr
Zu heiss oder zu pollig – Die Temperaturen werden immer sommerlicher. Gleichzeitig wimmelt es überall von Pollen. Hier ein kleiner Einblick in den Alltag eines temperaturhassenden Allergikers.
Pollen können für einen kleinen Jungen sehr belastend sein. (Symbolbild)
© Getty Images

Winter ist nicht meine Jahreszeit. Dort ist es kalt – zu kalt, wenn ihr mich fragt. Sommer ist auch nicht meine Zeit. Dort macht mir die Wärme zu schaffen. Was zwischen 21 und 24 Grad liegt, also nur innerhalb dieser 2-3 Grade, entspricht meiner Komfortzone, alles andere ist gelinde gesagt Mist. Zu allem Unheil wohne ich quasi auch noch in einer Dachwohnung.

Für alle Glücklichen, die in einer Kellerwohnung (also alles unter dem Dachstock) wohnen, hier ein Vergleich, warum eine Dachwohnung nicht in Ordnung ist: Schon einmal den Schoko-Osterhasen im Backofen versteckt, vergessen und für die Zmittags-Pizza den Ofen auf 220 Grad vorgeheizt? Eben.

Vom Regen in die Traufe

Bei 220 Grad kann ja wohl niemand schlafen. Insbesondere unter der Decke nicht. «Dann schlaf doch ohne Decke!» Bist du komplett des Wahnsinns? Wer ohne Decke schlafen kann, ist mir per se suspekt und sollte die Gesellschaft verlassen müssen. Es gibt hier gewisse Regeln…

«Dann mach doch das Fenster auf. Am Abend kühlt es ja ab.» Herrgott nochmal… weisst du, was passiert, wenn ich mein Fenster aufmache? Pollen! Pollen sind überall. Seit meiner Kindheit leide ich grundsätzlich von Frühling bis Herbst an Heuschnupfen. Ich muss mich aktuell also entscheiden, ob ich schweissgebadet oder pollengeplagt schlafen will. Vom Regen in die Traufe, die Auswahl zwischen Pest und Cholera. Ach, und übrigens – im Winter bin ich meistens erkältet. Durch die Nase atmen, liegt bei mir also quasi das ganze Jahr eher nicht drin.

Und, fühlt Ihr unseren Redaktor oder ist er eher so Typ «MiMiMiMi»? Schreibt es in die Kommentare!

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 15. Juni 2021 12:01
aktualisiert: 15. Juni 2021 13:31