Anzeige
CEO bestätigt

Erneute Sicherheitsmängel bei Ruag entdeckt

4. Juni 2021, 06:25 Uhr
Externe Experten haben bei der Ruag International Sicherheitsmängel in der IT entdeckt. (Symbolbild)
© RUAG International
Eine IT-Sicherheitsfirma hat bei dem auf zivile Luft- und Raumfahrt spezialisierten Unternehmen Ruag International neue Sicherheitsmängel in der IT festgestellt. Laut CEO André Wall müssen diese sehr ernst genommen werden.

Um was für Sicherheitsmängel es sich genau handelt, wollte der CEO nicht sagen. Sie hätten aber sofort reagiert und Massnahmen eingeleitet, versicherte André Wall gegenüber der Neuen Zürcher Zeitung. Das Thema sei nun Chefsache.

Weiter gibt Wall zu, dass sie sich in den letzten Jahren zu wenig bewusst gewesen seien, dass es Leute mit «grosser krimineller Energie» gibt. Die Ruag prüfe deshalb, ob der Verantwortliche für die IT-Sicherheit künftig Mitglied der Geschäftsleitung werden soll.

Nicht erste Sicherheitslücke

Bereits 2016 wurde ein Cyber-Angriff auf die Ruag bekannt – danach haben der Bund und das Unternehmen Massnahmen ergriffen, um die IT-Sicherheit zu verbessern. Diese stehen allerdings schon wieder in der Kritik.

Denn die Rundschau von SRF hatte vor gut zwei Wochen über einen angeblichen Hackerangriff auf die Ruag Space berichtet und diesen mit Videoaufnahmen belegt. Dieser TV-Bericht war auch der Grund für die jüngste IT-Überprüfung.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 4. Juni 2021 06:12
aktualisiert: 4. Juni 2021 06:25