Anzeige
Wetter

Es bleibt hochsommerlich – Meteorologen warnen vor heftigen Gewittern

15. Juni 2021, 09:06 Uhr
Warme Jeans und dicke Pullover kann man derzeit getrost weit hinten im Schrank versorgen. Der Sommer setzt sich nun auch wettermässig durch und bleibt – inklusive heftiger Sommergewitter.
Sonnenhungrige geniessen ihre Freizeit in Arbon am Bodensee.
© Tagblatt (Archiv)

Wetterexperten wissen: Reden die Meteorologen von einer Omega-Situation, dann ist eine stabile Hochdrucklage im Anmarsch und das Wetter bleibt sonnig und warm. «Dank des Hochdruckgebiets können wir bis zum Wochenende mit hochsommerlichen Temperaturen rechnen», sagt Klaus Marquardt von Meteonews. Am heissesten wird es am Donnerstag, hier klettert das Quecksilber auf bis zu 32 Grad. Grillabenden und Baditagen steht also wettermässig nichts im Wege.

«Dann wandert die Hochdrucklage langsam Richtung Osten und wir kommen am Wochenende in eine Südwest-Strömung», sagt der Meteorologe. Das hat zur Folge, dass das Wochenende gewittrig wird. «Zum Teil kann es am Sonntag und Montag sehr stark regnen.» Dies wiederum dürfte alle Gärtnerinnen und Gärtner freuen, die für einmal eine Pause beim Pflanzengiessen bekommen.

Doch stark werden die Temperaturen anfangs Woche wegen den Gewittern nicht sinken, sie bleiben nur am Montag unter 20 Grad. Und nach der Gewitterphase? «Die Berechnungen sind noch ungenau, wir sind aber definitiv in der Hochsommerphase, entsprechend kann man weiterhin mit sehr warmem bis heissem Sommerwetter rechnen.»

(agm)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 15. Juni 2021 08:16
aktualisiert: 15. Juni 2021 09:06