TalkTäglich

«Es werden immer Leute sterben, das bleibt»

18. November 2020, 20:34 Uhr
Werbung

Quelle: TeleM1

Die Schweiz hat die höhere Corona-Todesrate wie die USA. Die Intensivbetten sind voll. Die nationale Covid-19-Taskforce fordert eine Verschärfung der Massnahmen. Steht die Schweiz vor dem zweiten Lockdown? Im «TalkTäglich» nimmt Bundesrat Alain Berset Stellung.

Die Schweiz ist gut aufgestellt mit den aktuellen Massnahmen, meint Bundesrat Alain Berset: «Unser Ziel ist einen guten Weg zu finden und eine Überlastung der Spitäler zu vermeiden, aber es werden immer Leute daran sterben. Das bleibt.» Er verteidigt die Massnahmen, die von einigen als zu schwach kritisiert werden. Es gäbe auch Länder, die strengere Massnahmen hätten und schlechter dran seien als die Schweiz. Es gehe dabei auch immer um die Akzeptanz und Einhaltung der Regeln.

Das Zusammenspiel zwischen Bund und Kanton sei schweizerisch und funktioniere gut. Der Bund habe harte Massnahmen für die ganze Schweiz getroffen und die Kantone können diese zusätzlich verschärfen, wenn dies die Lage erfordert. «Die Kantone sind in der Lage, auf die Situation zu reagieren und einen guten Weg zu finden.»

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 18. November 2020 20:33
aktualisiert: 18. November 2020 20:34