Anzeige
Expertenrunde

«Es zeigt sich, dass Geimpfte das Virus nicht übertragen»

18. Mai 2021, 16:15 Uhr
Die Corona-Experten des Bundes zeigen sich erfreut über die aktuelle Entwicklung. Auch die indische Corona-Variante beunruhigt sie nicht, die Impfung sei auch hier wirksam. Es zeige sich weiter, dass Geimpfte das Virus nicht übertragen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Keystone-SDA

Die Experten des Bundes machen deutlich, wie ihr Weg aus der Corona-Pandemie aussieht. «Möglichst viele Personen sollen sich impfen lassen», sagt Rudolf Hauri, Präsident der Vereinigung der Kantonsärztinnen und Kantonsärzte. Damit dies passiert, nimmt der Bund 1,5 Millionen Franken für die Impfkampagne «Gemeinsam fürs Impfen – ein Herz für alle» in die Hand.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit

Die Impfbereitschaft in der Schweiz steige weiterhin. Das zeige, dass in den Kantonen die Termine schnell vergriffen seien, so Virginie Masserey, Leiterin Sektion Infektionskontrolle, Bundesamt für Gesundheit BAG. Die neusten Daten würden ausserdem darauf hinweisen, dass Geimpfte das Virus nicht übertragen.

«Die Impfstoffe in der Schweiz sind sehr wirksam», so Masserey. Die Impfung schütze sicher auch mehrere Monate gegen die indische Variante. Ob es eine Auffrischungsimpfung braucht, sei noch nicht klar. Für Geimpfte, Getestete und Genesene soll es bis Ende Juni ein Covid-Zertifikat geben.

Wieso war die Taskforce so pessimistisch?

Die Corona-Taskforce hatte im Zuge der letzten Lockerungen gewarnt. Nun sind die Zahlen entgegen ihren Erwartungen gesunken. «Wir analysieren die genauen Gründe im Moment noch», sagt Martin Ackermann, Präsident, National COVID-19 Science Task Force. «Die Lockerungen haben annehmen lassen, dass es in der Virusverbreitung zu einer Beschleunigung kommt.» Auch spiele die Saisonalität eine Rolle und auch, dass es schwierig voraussehbar war, wie die Menschen die neuen Möglichkeiten wahrnehmen werden. Die Gefahr der britischen Mutation sei nicht überschätzt worden. Die positive Entwicklung führt Ackermann vor allem auf die Impfungen zurück.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit

«Die Impfungen gehen in den Kantonen im grossen Umfang vonstatten», sagt Rudolf Hauri. Gewisse Erleichterungen bei den Schutzmassnahmen seien daher denkbar. «Auch bei der Maskentragpflicht können Erleichterungen ins Auge gefasst werden», so Hauri. Dies auch dank den seriellen Reihentests. Von einer kompletten Aufhebung der Schutzmassnahmen warnt er aber eindringlich.

Liveticker

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 18. Mai 2021 13:51
aktualisiert: 18. Mai 2021 16:15