Sexuelle Missbräuche

Externe Fachperson soll Bonnemain zur Seite gestellt werden

20.09.2023, 09:23 Uhr
· Online seit 20.09.2023, 09:14 Uhr
Der Bischof von Chur, Joseph Maria Bonnemain, hat den Job, die Missbrauchsvorwürfe in der katholischen Kirche zu untersuchen. Die Römisch-Katholische Zentralkonferenz der Schweiz fordert, dass er dies nicht alleine tut. Dies sei nicht verantwortbar.

Quelle: Studie zum sexuellen Missbrauch in der kath. Kirche wird präsentiert / 12.09.2023

Anzeige

Joseph Maria Bonnemain muss Detektiv in den eigenen Reihen spielen. Rom beauftragte den Bischof von Chur mit einer internen Voruntersuchung, um die Vorwürfe gegen verschiedene Mitglieder der Schweizer Bischofskonferenz zu überprüfen. Sechs Bischöfe sollen aktiv Missbrauchsfälle in der Kirche vertuscht haben. Zudem sollen vier Priester und ein Mitglied der Bischofskonferenz Jugendliche sexuell belästigt haben.

Die Fälle zählen zu den über 1000 Fällen sexuellen Missbrauchs, die sich seit 1950 im Umfeld der katholischen Kirche ereigneten. Erst eine kürzlich veröffentlichte Studie der Universität Zürich brachte das Ausmass ans Licht.

«Am liebsten hätte ich den Auftrag abgelehnt»

Joseph Maria Bonnemain hat Mühe mit dem Auftrag. «Es geht mir nicht gut. Es ist eine grosse Herausforderung, einzig den Sachverhalt zu untersuchen und dabei alles andere auszublenden. Am liebsten hätte ich den Auftrag von Rom abgelehnt», sagte er gegenüber dem Portal «Kath.ch». Den Opfern und der Gerechtigkeit zuliebe habe er zugesagt. «Jetzt muss ich es tun und die Vorwürfe überprüfen.»

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

Die Römisch-Katholische Zentralkonferenz der Schweiz (RKZ), der Dachverband der Kantonalkirchen, hält den Auftrag für problematisch. «Es ist öffentlich nicht verantwortbar, dass ein Bischof gegen seine Mitbischöfe ermittelt», sagte Urs Brosi, RKZ-Generalsekretär am Dienstagabend im SRF-Club.

Ehemaliger stellvertretender Bundesanwalt habe halbwegs zugesagt

Die RKZ fordert deshalb, dass Bonnemain bei der Untersuchung eine externe Fachperson zur Seite gestellt wird. «Wenn wir immer systemloyal bleiben, kommen wir nicht weiter», sagte Brosi. Die RKZ habe bereits halbwegs eine Zusage für die Aufgabe erhalten. Dabei handle es sich um einen ehemaligen stellvertretenden Bundesanwalt.

Joseph Maria Bonnemain reagierte positiv auf die Forderung. «Das kann ich nur begrüssen», sagte er in der Sendung.

veröffentlicht: 20. September 2023 09:14
aktualisiert: 20. September 2023 09:23
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch