Anzeige
Freiburg

Fahrschüler flüchtet vor Polizei und baut Unfall

19. Oktober 2020, 17:20 Uhr
Auf den Bahngeleisen von Palézieux-Gare VD endete die Flucht des 19-Jährigen.
© FREIBURGER KANTONSPOLIZEI
In der Nacht auf Montag hat sich in Châtel-St-Denis FR ein Fahrschüler einer Polizeikontrolle entziehen wollen. Die Flucht endete in Palézieux-Gare VD, wo der 19-Jährige mit seinem Auto in eine Bahnschranke prallte.

Bei diesem Unfall wurde eine 18-jährige Mitfahrerin verletzt und danach in ein Spital gebracht, wie die Freiburger Kantonspolizei am Montag mitteilte. Der Lenker und ein 19-jähriger Mitfahrer blieben unverletzt und wurden vorläufig festgenommen.

Ermittlungen der Polizei ergaben nach dem Unfall, dass der Fahrschüler am Steuer eines entwendeten Autos sass. Dieses hatte er am Sonntagabend in Cousset FR gestohlen.

Wegen des Unfalls war die Bahnlinie zwischen Châtel-St-Denis und Palézieux-Gare während acht Stunden unterbrochen. Die Freiburgischen Verkehrsbetriebe TPF setzten Ersatzbusse ein.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. Oktober 2020 16:30
aktualisiert: 19. Oktober 2020 17:20