Anzeige
Tipps & Tricks

Flexibilität ist alles – so geht’s günstig in die Ferien

22. September 2021, 18:06 Uhr
Die Herbstferien stehen vor der Tür, die Sommerferien sind schon (zu) lange her und du willst wieder verreisen – aber dein Geld ist knapp? Kein Problem. Mit diesen Tipps und Tricks wird dir geholfen.

Flug im Private-Modus buchen

Bevor die Reise losgehen kann, muss man sich informieren. Natürlich im Internet und auf verschiedenen Plattformen, denn vergleichen lohnt sich! Wenn es dann aber tatsächlich ums Buchen geht, unbedingt in den Inkognito-Modus wechseln. Denn die Webseiten tracken deine Suchen und passen die Preise entsprechend an. Pro-Tipp: VPN benutzen, um nicht aus der Schweiz zu buchen. Denn: Schweiz = teuer.

Nutze spezifische Webseiten für deine Buchung

Oft lohnt es sich, auf Seiten wie momondo, kiwi oder insbesondere Skyscanner nach Flügen zu suchen. Gerade wenn man bezüglich des Reiseorts und der Reisezeit noch etwas flexibel ist, kann auf diese Art und Weise viel Geld gespart werden.

Eine gute Planung ist die halbe Miete für eine erfolgreiche und günstige Reise.

© Getty Images

Reise nur mit Handgepäck

Flüge werden günstig angeboten, aber die Gepäckaufgabe verdoppelt den Preis quasi. Beschränke dich aufs Handgepäck. Wenn dir das nicht reicht, halbiere, was du mitnehmen wolltest. Und halbiere es noch mal. Es reicht immer noch – glaub mir!

Mehr Tipps zum Fliegen

Flexibilität sollte grossgeschrieben werden, wenn man in den Ferien Geld sparen möchte. Meide Schulferien, am günstigsten ist es in der Vor- bzw. Nebensaison. Ausserdem kann man sogar innerhalb der Tageszeit Geld sparen und an bestimmten Wochentagen. Grundsätzlich ist es am Mittag und Dienstag und Mittwoch günstiger. Aber: keine Regel ohne Ausnahme. Deshalb immer vergleichen!

Nutze Hostels statt Hotels und mache neue Bekanntschaften.

© Getty Images

Nutze Hostels (und Airbnb) statt Hotels

Natürlich sind es deine Ferien, die du geniessen möchtest. Aber mal ehrlich, wie viel Zeit verbringst du tatsächlich im Hotelzimmer? Oft tut es ein viel günstigeres Hostelzimmer auch. Und du lernst neue Leute kennen. Oder du buchst ein Airbnb. Deine eigene Wohnung mit Küche (siehe unten). Du magst mehr Abenteuer? Dann nimm das Zelt mit und campe wild oder schlafe auf einem Campingplatz – sicher günstiger als das Hotelzimmer.

Koche selbst, statt ins Restaurant zu gehen

Klar, fancy im Restaurant essen hat was. Man gönnt sich ja sonst nichts. Wenn du jedoch selber kochst – und dabei natürlich lokal einkaufst – sparst du richtig viel Geld. Ausserdem kommst du bei deinem lokalen Einkauf auch wieder mit der Bevölkerung in Kontakt, was dir dein Reiseziel wesentlich näher bringt, als es eine Restaurant-Kulisse tun würde. Und wenn du trotzdem mal ins Restaurant möchtest, geh lieber am Mittag als am Abend, dann gibt es meistens die günstigeren Angebote.

Pro-Tipp: Picknicken. Das Hostel bietet ein reichhaltiges Frühstücks-Buffet – bediene dich (zum Frühstück und darüber hinaus)! Ein Apfel, ein Ei, ein paar Brötchen und du bist für den Tag versorgt.

Es lohnt sich vor der Reise in Second-Hand-Läden oder Brockenstuben umzusehen.

© Getty Images

Rede und Reise mit den Locals

Grosse Gruppentouren und Ausflüge sind verlockend. Alles ist organisiert, man muss sich um nichts kümmern. Aber sie kosten oft viel Geld. Rede mit den Menschen vor Ort und reise wie sie. Der öffentliche Verkehr ist günstiger als der Bus der Gruppentour. Und die Locals kennen die schönsten – oft geheimeren – Orte. Und wer weiss, vielleicht kannst du die geführte Bootstour mit dem Fischer des Dorfes machen, statt mit 50 anderen Touristen.

Geld beim Equipment sparen

Das Sparen fängt schon vor den Ferien oder dem Buchen an. Bei der Ausrüstung. Das «neue» Trekking-Equipment kann im Normalfall problemlos auch Second-Hand sein. Und der Rucksack für die Tour? Hatte nicht die Cousine letztes Jahr einen Riesenbatzen für sein modernes Teil ausgegeben – leih ihn aus.

Entdecke dir unbekannte Orte und geniesse die menschenleeren Strände.

© Getty Images

Fazit

Alles beginnt mit einer guten Planung. Nimm dir vor deiner Reise genügend Zeit, Flüge, Destinationen und Reisemöglichkeiten zu vergleichen.

(kra)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 22. September 2021 17:58
aktualisiert: 22. September 2021 18:06