SRF

Franziska Egli wird «10vor10»-Moderatorin

30. Juni 2020, 14:07 Uhr
Das «10vor10»-Team ist bald wieder komplett. Im Herbst stösst die 36-jährige Zürcherin Franziska Egli zum Nachrichtenmagazin, wie SRF schreibt. Sie ist damit die Nachfolgerin von Susanne Wille.

Franziska Egli ist seit zwölf Jahren beim SRF für diverse Sendungen hinter der Kamera tätig. Wie SRF schreibt, übernimmt die Zürcherin die Moderationsaufgabe zusätzlich zu ihrer bisherigen Funktion als Redaktionsleiterin der «Arena».

Die Politikwissenschaftlerin startete ihre Karriere als Produktionsassistentin bei «Schweiz aktuell». Nach einigen Aufgaben als Projekt- und Produktionsleiterin stiess sie 2013 zum «Arena»-Team. Seit 2018 hat sie dort die Leitung inne.

Nun tritt die erfahrene Politikjournalistin also vor die Kamera. Ab dem Spätherbst wird sie neben Bigna Silberschmidt, Urs Gredig und Arthur Honegger das Nachrichtenmagazin «10vor10» moderieren. Damit ist auch das Moderationsteam nach dem Weggang von Susanne Wille, sie leitet nun SRF Kultur, wieder vollständig.

Franziska Egli befindet sich aktuell noch im Mutterschaftsurlaub. Nach ihrer Rückkehr im August wird sie zuerst wieder ihre Aufgabe als Redaktionsleiterin bei der «Arena» übernehmen. Im Moment leitet Sandro Brotz, Moderator und stellvertretender Redaktionsleiter, das Team.

«Bislang durfte ich die Berichterstattung über Inlandpolitik bei SRF hinter den Kulissen mitprägen. Dabei habe ich stets versucht, auch hochkomplexe Themen so aufzubereiten, dass sie für ein breites Publikum fassbar werden», wird Franziska Egli zitiert. «Diesen Anspruch werde ich auch als Moderatorin bei ‹10vor10› weiterverfolgen.»

So hatte sich Susanne Wille verabschiedet

Werbung

Quelle: PilatusToday

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 30. Juni 2020 13:52
aktualisiert: 30. Juni 2020 14:07