Fussfesseln statt Heim für straffällige Jugendliche

12. Juni 2015, 12:51 Uhr
In Baselland schon 50 Jugendliche mit elektronischen Fussfesseln ausgestattet
In Baselland schon 50 Jugendliche mit elektronischen Fussfesseln ausgestattet

Die Polizei soll in Zukunft verurteilte Jugendliche mit Fussfesseln bestrafen. Laut einem Bericht der Basler Zeitung hat die Jugendanwaltschaft Baselland schon rund 50 Jugendliche statt in ein geschlossenes Heim gesteckt, mit elektronischen Fussfesseln ausgestattet. Der Versuch sei so erfolgreich, dass nun auch St.Gallen und Zürich damit anfangen. Zudem sind elektronische Fussfesseln für Jugendliche auch im Nationalrat bereits ein Thema.

veröffentlicht: 16. Juli 2013 06:13
aktualisiert: 12. Juni 2015 12:51