Bund korrigiert nach unten

Geht der Schweiz der Grippeimpfstoff aus?

24. September 2020, 08:16 Uhr
Hat die Schweiz genug Impfdosen? Es könnte knapp werden.
© Keystone
Weil sich diesen Herbst viel mehr Menschen als sonst impfen wollen, könnte es mit den Impfstoffen gegen die saisonale Grippe eng werden.

In der Schweiz sind zwei Impfstoffe für die Grippesaison 2020/2021 zugelassen: Vaxigrip Tetra und Fluarix Tetra. Gemäss Bundesamt für Gesundheit BAG sind 1,2 Millionen Dosen Fluarix Tetra von der französischen Firma Sanofi gesichert, so viel wie in vergangenen Jahren. Das könnte diesmal nicht ausreichen, wie verschiedene Medien berichten.

BAG muss Ziele anpassen

Das BAG wollte im Vergleich zu normalen Jahren einen doppelt so hohen Anteil der Bevölkerung impfen. Doch jetzt muss der Bund nach unten korrigieren, denn es fehlt an Impfdosen. Es braucht noch 50 Prozent mehr als üblich, also 1,8 Millionen Dosen. Somit fehlen 600'000 Stück. Selbst dann würden die gesicherten Dosen erst im Dezember bereitstehen. Auf Anfrage von CH Media antwortet das BAG:

«Mit weiteren Herstellern laufen Verhandlungen des Bundes, um weitere Dosen beziehungsweise Produkte für die Schweiz verfügbar zu machen.»

Impfstoff ausverkauft

Der zweite Impfstoff, Fluarix Tetra, ist ausverkauft. 650'000 habe das britische Pharmaunternehmen GlaxoSmithKline für die Schweiz geplant. Die werden ab Oktober ausgeliefert. Zusätzliche Dosen könne die Firma nicht verkaufen.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 24. September 2020 07:35
aktualisiert: 24. September 2020 08:16