«Welcome home»

Gestrandete Briten dürfen morgen die Schweiz verlassen

23. Dezember 2020, 15:06 Uhr
Das Bundesamt für Luftfahrt hat zahlreichen gestrandeten Briten die Heimreise ermöglicht.
© Keystone
Rund 10'000 Briten mussten sich diese Woche unverhofft in der Schweiz in Quarantäne begeben. Der Bund hat zudem alle Flugreisen zwischen den beiden Ländern aufgehoben. Jetzt gibt es gute Nachrichten für Gestrandete auf beiden Seiten.

Wie das Bundesamt für Zivilluftfahrt am Mittwoch schreibt, gilt ab dem 24. Dezember eine Ausnahmeregelung: Menschen aus Grossbritannien oder Südafrika, die sich zurzeit in der Schweiz aufhalten, dürfen wieder in ihre Heimat zurückkehren. Dasselbe gilt für Menschen mit Wohnsitz in der Schweiz, die sich derzeit in Grossbritannien befinden.

Die 10'000 Briten, die sich wegen der neuen Virus-Mutation in der Schweiz in Quarantäne begeben mussten, gelten besondere Schutzmassnahmen bei der Rückkreise, um andere Personen nicht potenziell zu gefährden, schreibt das Bundesamt.

Rückreise unter Auflagen

Menschen, die aus Grossbritannien in die Schweiz einreisen wollen, können dies unter folgenden Bedingungen tun:

  • Schweizer und Liechtensteiner Staatsangehörige 
  • Inhaberinnen und Inhaber eines Aufenthaltstitels oder eines Visums D der Schweiz
  • Inhaberinnen und Inhaber eines von einer Schweizer Vertretung ausgestellten «Laisser-passer» », die die bisher geltenden Einreisevoraussetzungen erfüllen

Auch sie werden sich bei Ankunft in der Schweiz in Quarantäne begeben müssen.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 23. Dezember 2020 15:05
aktualisiert: 23. Dezember 2020 15:06