Coronavirus - Banken

Glarner Kantonalbank stellt ein neues Covid-19 Hilfspaket bereit

22. Januar 2021, 07:40 Uhr
Die Glarner Kantonalbank stellt ein neues Covid-19-Hilfspaket für ihre KMU-Kunden auf die Beine. Insgesamt stellt die Bank bis zu 10 Millionen Franken zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen zur Verfügung.(Archivbild)
© KEYSTONE/ARNO BALZARINI
Die Glarner Kantonalbank hat ein neues Covid-19 Hilfspaket für ihre KMU-Kunden geschnürt. Mit einem Volumen von bis zu 10 Millionen Franken soll es bei der Überbrückung von Liquiditätsengpässen helfen, wie die Kantonalbank am Freitag mitteilte.

Damit reagiere man auf die grossen Herausforderungen, mit denen sich viele Unternehmen durch die Pandemie konfrontiert sehen. In den besonders betroffenen Branchen seien teilweise die Existenzen der Unternehmen bedroht.

Das neue 10 Millionen Franken Hilfspaket der GLKB sei primär dafür gedacht, Unternehmen mit Liquiditätsengpässen schnell und unkompliziert zu unterstützen, bis die Härtefallgelder des Bundes- und Kantonsprogramms ausbezahlt werden. Man stelle die Gelder für bestehende Kunden bereit.

Mit den Mitteln soll überlebensfähigen Unternehmen geholfen werden, was gleichzeitig dazu beitrage, die Leistungsfähigkeit der Glarner Wirtschaft aufrechtzuerhalten.

Die GLKB stellt den Angaben zufolge die Mittel in Form kurzfristiger, zinsfreier Überbrückungskredite bereit oder nutze sie für die Sistierung von Amortisationen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. Januar 2021 07:40
aktualisiert: 22. Januar 2021 07:40