Gastronomie

Globus zieht sich aus Locarno zurück – 50 Stellen fallen weg

18. März 2021, 15:21 Uhr
Die Warenhauskette Globus zieht sich aus dem Tessin zurück und schliesst die Filiale in Locarno. 50 Stellen fallen weg.(Bild des Unternehmens)
© Globus
Globus in Locarno ist bald Geschichte: Die Warenhausgruppe hat den Mietvertrag für seine Filiale in der Tessiner Stadt, der noch bis Ende Dezember 2022 läuft, nicht mehr verlängert. Dadurch gehen etwa 50 Arbeitsplätze verloren.

Ab Ostern 2021 wird die Filiale in Locarno bis zur Schliessung noch als Outlet weitergeführt. Es werde versucht, «die Auswirkungen für die betroffenen Mitarbeitenden weitest möglich zu mildern», teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Globus habe zusammen mit den Sozialpartnern Massnahmen erarbeitet, um die Auswirkungen der Schliessung zu mildern. Dazu gehört ein Sozialplan, der unter anderem frühzeitige Pensionierungen, verlängerte Kündigungsfristen, Austrittsentschädigungen und Unterstützung bei der Stellensuche vorsieht, so die Mitteilung weiter.

Corona und Verlagerung auf Online als Grund

Man habe sich wegen der strategischen Neuausrichtung und nicht zuletzt auch wegen der angespannten Lage im Schweizer Detailhandel zu diesem Schritt entschieden, heisst es in der Mitteilung weiter. Die Coronapandemie sowie die Verlagerung vom stationären ins Online-Geschäft wirkten sich auf die stationäre Präsenz von Globus in der Schweiz aus. Standorte in weniger grossen Ballungszentren kämen aufgrund der Neuausrichtung von Globus und der Fokussierung auf den Premium Bereich zudem «erheblich unter Druck».

Gleichzeitig investiert Globus aber weiter in die Restrukturierung und Neuausrichtung seines Geschäfts. Diese Pläne kommen laut der Mitteilung trotz der Krise schneller voran als geplant. Manche Investitionen würden deshalb früher umgesetzt als ursprünglich vorgesehen, heisst es.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. März 2021 15:06
aktualisiert: 18. März 2021 15:21