Zürich

Hamster nach Wohnungsbrand beatmet

8. September 2020, 16:42 Uhr
Der Hamster wurde im Rettungswagen mit Sauerstoff versorgt.
© Schutz & Rettung Zürich
Nach einem Wohnungsbrand in der Stadt Zürich hat die Feuerwehr einen Hamster medizinisch versorgt: Das Nagetier erhielt im Rettungswagen Sauerstoff. Personen wurden bei dem Brand keine verletzt.

Das Feuer sei im Zimmer eines Mehrfamilienhaus im Kreis 10 ausgebrochen und wurde mittlerweile gelöscht. Dies teilte Schutz & Rettung Zürich am Dienstag auf dem Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Wie es um den Gesundheitszustand des Nagetiers steht, ist noch nicht bekannt. Die vom Brand betroffene Wohnung ist bis auf weiteres unbewohnbar.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. September 2020 14:50
aktualisiert: 8. September 2020 16:42