«Freude herrscht»

Happy Birthday: Alt-Bundesrat Adolf Ogi feiert seinen 80. Geburtstag

18. Juli 2022, 11:07 Uhr
Adolf Ogi feiert diesen Montag seinen 80. Geburtstag. Dank seiner Volksnähe ist der Alt-Bundesrat bis heute in der Bevölkerung sehr populär. Unvergessen bleibt sein oft zitiertes «Freude herrscht».
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Keystone-SDA

Adolf «Dölf» Ogi, Alt-Bundesrat und Schweizer Sportfunktionär, wird 80 Jahre alt. Der beliebte Ex-Politiker wurde 1942 in Kandersteg geboren. Die Nähe zur Politik wurde ihm bereits früh in die Wiege gelegt: Sein Vater war Gemeindepräsident und Gemeindekassier des Berner Bergdorfes.

Nach der obligatorischen Schulzeit absolvierte Ogi während drei Jahren eine Handelsschule. Danach besuchte er in London für sechs Monate eine kaufmännische Schule.

Via Sport in die Politik

Seine grosse Leidenschaft galt jedoch dem Sport. 1964 nahm er eine Stelle beim Schweizer Skiverband an. Elf Jahre später wurde er zum Direktor des Verbandes gewählt. Adolf Ogis Bekanntheitsgrad steigerte sich markant.

Adolf Ogi umarmt Roger Federer bei den Swiss Indoors 2013.

© Keystone, GEORGIOS KEFALAS

Aufgrund seiner grossen Beliebtheit versuchten mehrere Parteien, Ogi für eine Nationalratskandidatur zu gewinnen. Von Erfolg gekrönt waren schlussendlich die Bemühungen der SVP. 1979 wurde er in den Nationalrat gewählt. Fünf Jahre später trat Ogi zudem das Amt als Partei-Präsidenten an. 1987 war es dann so weit: Adolf Ogi wird Bundesrat.

Legendäre Ogi-Momente

Mit grossem Engagement widmete sich Ogi der Aufgabe «Neat», der neuen Eisenbahn-Alpentransversale, zu. Das Ja des Stimmvolkes zu dieser politischen Vorlage bezeichnet Ogi bis heute als seinen grössten politischen Erfolg.

Unvergessen bleiben jedoch auch zwei weitere, weniger politische Aktivitäten, Ogis. Seine Neujahresansprache als Bundespräsident 2000 in Kandersteg – sie gilt als legendär. Und als 1992 der erste Schweizer Astronaut die Erde umkreiste, grüsste ihn Ogi mit den Worten «Freude herrscht».

Nach seiner Zeit als Bundesrat

Per Ende 2000 gab Ogi seinen Rücktritt als Bundesrat bekannt. Er übernahm in der Folge ein Mandat als Sonderberater für Sport bei der UNO. 2005 erhielt er von der Universität Bern den Ehrendoktor-Titel. Zudem ist er Ehrenmitglied von Green Cross.

Dies sind nur wenige seiner zahlreichen Auszeichnungen. Ogi hat während 80 Jahren viele Spuren hinterlassen. Freude herrscht, Adolf Ogi, am Montag darf gefeiert werden.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 18. Juli 2022 11:13
aktualisiert: 18. Juli 2022 11:13
Anzeige