Anzeige
McDonald’s

Happy-Meal-Spielzeug bald nicht mehr aus Plastik

22. September 2021, 11:03 Uhr
McDonald’s möchte weniger Plastik produzieren und setzt bei den Happy-Meal-Spielzeugen in Zukunft auf nachhaltige Materialien. Statt Plastikfiguren sollen deshalb neben Pommes und Burger bald Bücher oder Pokémon-Karten liegen.
McDonald’s setzt bei Happy-Meal-Spielzeug bald nur noch auf nachhaltige Materialien.
© AP Photo/Eric Risberg, file

McDonald’s möchte grüner werden und bis in vier Jahren nur noch nachhaltiges Spielzeug im Happy Meal abgeben. Bereits seit zwei Jahren wird in den Schweizer McDonald’s alternativ zu einem Spielzeug ein Buch als plastikfreies Geschenk im Happy Meal angeboten. Dieses Jahr wurden ausserdem den Kindern Pokémon-Kartensets verteilt, schreibt McDonald’s Schweiz.

Durch das nachhaltige Spielzeug werde McDonald’s den Anteil an Neuplastik im Vergleich zu 2018 weltweit um 90 Prozent reduzieren. Bereits heute werde rund 30 Prozent weniger Plastik produziert als noch vor drei Jahren.

Nicht nur beim Spielzeug setzt McDonald’s in Zukunft auf Nachhaltigkeit, auch bei den Verpackungen werde der Plastikanteil kontinuierlich um rund 80 Prozent bis in vier Jahren reduziert. Nur noch zwei Prozent aller Verpackungen sollen in vier Jahren aus Plastik sein.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 22. September 2021 11:03
aktualisiert: 22. September 2021 11:03