Anzeige
Und der Nächste...

Heinz Günthardt erhält keinen Vertrag mehr bei SRF Sport

12. Juli 2021, 22:49 Uhr
Nach dem US Open verkleinert SRF Sport das Kommentatoren-Team im Tennis. Im Zuge dieser Reduktion erhält Heinz Günthardt keinen Vertrag mehr. Künftig begleitet das Schweizer Fernsehen das nationale und internationale Tennisgeschehen ohne fixen TV-Experten.
Seit 1985 war der inzwischen 62-jährige Günthardt als Tennisexperte am SRF-Mikrofon zu hören.
© KEYSTONE/ANTHONY ANEX

Günthardt bestreitet also beim Männerfinal am US Open am Sonntag, 12. September, seine Dernière SRF-Experte. Das US Open begleitet der ehemalige Tennisprofi und aktuelle Teamchef des Schweizer Fed-Cup-Teams an der Seite seines langjährigen Kommentatoren-Partners Stefan Bürer, der SRF Sport nach dem Grand-Slam-Turnier auf eigenen Wunsch verlässt. Dieser Abgang ist schon seit längerem bekannt.

Tennis wird in Zukunft wohl weniger relevant

Susan Schwaller, die Chefredaktorin von SRF Sport, begründet den Entscheid in einem Communiqué: «Tennis war über viele Jahre die Sportart mit dem grössten Sendevolumen bei SRF Sport. Garant für die unzähligen und hochspannenden Sendestunden waren die überdurchschnittlich erfolgreichen Schweizer Tennis-Stars, allen voran Jahrhundertspieler Roger Federer. Mittelfristig müssen wir aber davon ausgehen, dass Livespiele mit Schweizer Beteiligung einen kleineren Platz im Programm einnehmen werden.»

Seit 1985 war der inzwischen 62-jährige Günthardt als Tennisexperte am SRF-Mikrofon zu hören.

Ging in die Geschichte ein – das eindeutig zweideutige Interview mit Roger Federer 2007 in Basel

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Juli 2021 22:34
aktualisiert: 12. Juli 2021 22:49