Hundeattacke

Hund aus der Slowakei beisst Familienkatze zu Tode

6. August 2021, 09:36 Uhr
Die Familie Reggazoni hat vor Kurzem einen Hund aus der Slowakei adoptiert. Wie sich herausstellte, hat es Scobidoo faustdick hinter den Ohren. Mehrere Male greift er seine Besitzerin an und beisst sogar ihre Katze zu Tode.

Quelle: TeleM1

Die Familie Reggazoni hat den Hund von einer Vermittlerin adoptiert. Scobidoo kommt aus der Slowakei und wartete bereits seit längerer Zeit auf ein neues Zuhause. Wenige Tage nach der Adoption passierte jedoch etwas Schreckliches: Scobidoo brachte die 17-Jährige Katze der Familie qualvoll um, wie Besitzerin Elvira Regazzoni Tele M1 erzählt: «Der Hund lag in seinem Bettchen und auf einmal sprang er wie eine Furie auf und rennt in die Küche.» Bei Regazzoni läuteten sofort alle Alarmglocken und sie rannte Scobidoo nach: «Ich sah nur noch, wie er in der Küche meine Katze in der Schnauze hatte.»

Es war nicht das erste Mal, dass Scobidoo zubiss. Neben der Katze hat er auch Elvira Regazzoni mehrere Male in den Arm und ins Bein gebissen. Aufgrund des aggressiven Verhaltens hat die Familie den Hund der Vermittlerin zurückgegeben.

Auf Facebook nimmt die Vermittlerin Stellung: «Scoobie war wirklich nicht schuld an dem ganzen Vorfall, sondern die Adoptantin und ihre Familie, indem sie einfach alles ignoriert haben in Bezug auf einen Tierschutzhund.» Alle Tipps, Anweisungen und Hilfestellungen seien ignoriert worden.

Wie es nun mit Scobidoo weitergeht, siehst du im Video von Tele M1.

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 5. August 2021 19:18
aktualisiert: 6. August 2021 09:36
Anzeige