Anzeige
Armee

Immer mehr wollen Militärdienst als Durchdiener machen

7. Oktober 2021, 08:11 Uhr
Rund 3600 Frauen und Männer leisten ihren Militärdienst jedes Jahr an einem Stück als Durchdienerin oder Durchdiener. Das Interesse wäre eigentlich deutlich höher – die Zahl ist jedoch gesetzlich begrenzt. Nun sollen mehr Durchdiener zugelassen werden.
Immer mehr Männer und Frauen wollen Militärdienst an einem Stück leisten.
© KEYSTONE/Peter Klaunzer

Die Zahl der Durchdienerinnen und Durchdiener ist gesetzlich auf 15 Prozent pro Jahr und Jahrgang beschränkt. Gemäss einem Bericht der Eidgenössischen Finanzkontrolle gibt es jedes Jahr deutlich mehr Interessierte als zugelassen sind.

«Die Vorteile werden darin gesehen, dass der Militärdienst nach rund einem Jahr beendet ist und dass damit die Vereinbarkeit mit der Ausbildung bzw. mit dem Beruf besser ist», sagt Marius Féraud von der Eidgenössischen Finanzkontrolle im SRF. Gemäss dem Bericht versuchen viele, denen der Durchdiener verweigert wird, den Militärdienst zu umgehen. Das durch ein Zivildienstgesuch oder die Untauglichkeit.

Dadurch könnten Männer und Frauen der Armee verloren gehen. Die Finanzkontrolle empfiehlt der Armee deshalb, zu prüfen, ob in Zukunft mehr Durchdienerinnen und Durchdiener zugelassen werden können und das Gesetz entsprechend angepasst wird.

Das Verteidigungsdepartement VBS reagiert weniger positiv: Mehr Durchdiener bedeute weniger WK-Soldaten. Dadurch fehle es an anderen Orten an Personal.

(red-)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 7. Oktober 2021 08:11
aktualisiert: 7. Oktober 2021 08:11