Anzeige
Gossau ZH

Impfgegner überschüttet Natalie Rickli mit Flüssigkeit

21. August 2021, 19:58 Uhr
Bei der Einweihung des Impfbusses in Gossau ZH wude die Zürcher Gesundheitsdirektorin Natalie Rickli von einem Impfgegner angegriffen. Der Mann wurde festgenommen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: TeleZüri

Mit mobilen Angeboten soll im Kanton Zürich die Impfquote erhöht werden – Gesundheitsdirektorin Natalie Rickli (SVP) weihte einen solchen Impfbus am Samstagnachmittag in Gossau im Zürcher Oberland ein.

Einem 44-jährigen Schweizer passte dies offenbar gar nicht: Er überschüttete die Regierungsrätin mit einer Flüssigkeit, wie die «NZZ» berichtet. Es handelte sich wohl um ein Getränk. Anschliessend rannte er davon, Polizistinnen und Polizisten in Zivil nahmen den Mann kurze Zeit später fest. Nun wird er polizeilich befragt.

Der 44-jährigen Politikerin gehe es gut, bestätigt Sprecher Patrick Borer nach dem Angriff gegenüber der Zeitung. «Das wäre nicht nötig gewesen. Sie wäre ja vor Ort gewesen, um mit den Leuten ins Gespräch zu kommen.»

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 21. August 2021 18:35
aktualisiert: 21. August 2021 19:58