Anzeige
Coronavirus

Kanton Wallis schränkt das Nachtleben massiv ein

21. Oktober 2020, 19:29 Uhr
Eine Hinweistafel für Corona-Tests in Martigny.
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Als erster Kanton hat das Wallis das Nachtleben massiv eingeschränkt. Nachtbars, Discotheken und Erotikclubs werden vollständig geschlossen. Der Besuch von öffentlichen Betrieben wie Restaurants ist noch bis spätestens um 22.00 Uhr möglich.

Zudem werden öffentliche und private Veranstaltungen und Aktivitäten mit mehr als zehn Menschen untersagt, wie die Walliser Regierung am Mittwoch vor den Medien bekannt gab. Auch gilt ein Versammlungsverbot für mehr als zehn Menschen im öffentlichen Raum. In geschlossenen Einrichtungen gilt eine ständige Maskenpflicht, wie es weiter heisst.

Besuche in Spitälern und Alters- und Pflegeheimen werden unter dem Vorbehalt von Härtefällen ausgesetzt. Für Schulen auf Tertiärstufe gibt es neu ausschliesslich Fernunterricht.

Der Kanton Wallis ist derzeit der von der Corona-Pandemie der am stärksten betroffene Kanton.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Oktober 2020 14:35
aktualisiert: 21. Oktober 2020 19:29