Quarantäne

Kinderschutz fordert Lockerungen für Kinder in Quarantäne

2. November 2020, 09:29 Uhr
Für Kinder ist die Quarantäne besonders schwer.
© iStock / Getty Images
Neuerdings dürfen Kinder, die sich in Quarantäne befinden, kurz ins Freie. Das geht dem Kinderschutz Schweiz nicht weit genug.

Für Kinder ist eine Quarantäne besonders hart. Am 23. Oktober hat das BAG deshalb die Vorschriften etwas gelockert: Seither dürfen Kinder für kurze Zeit nach draussen. Diese Lockerung begrüsst der Kinderschutz Schweiz zwar, doch geht sie ihm nicht weit genug, wie die «Luzerner Zeitung» schreibt. 

In einem Brief moniert Regula Bernhard Hug, Leiterin der Geschäftsstelle von Kinderschutz Schweiz, die Vorgaben seien weder praktikabel noch mit dem Kindswohl vereinbar. Sie verlangt weitere Anpassungen – etwa die Erlaubnis für «längere Frischluftepisoden». «Ein ‹Durchatmen› im Freien würde sicher helfen, Konflikten und häuslicher Gewalt vorzubeugen», wird Regula Bernhard Hug in der «Luzerner Zeitung» zitiert. 

Lies den ganzen Artikel auf «Luzernerzeitung.ch».

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 2. November 2020 09:29
aktualisiert: 2. November 2020 09:29