Schweiz

Lehrerdachverbände fordern zusätzliche Ressourcen nach Lockdown

Coronavirus - Schweiz

Lehrerdachverbände fordern zusätzliche Ressourcen nach Lockdown

· Online seit 10.08.2020, 11:40 Uhr
Politische und schulische Entscheidungsträger sollen die Lehren aus den Erfahrungen während der Corona-Krise ziehen und zusätzliche finanzielle und personelle Ressourcen bewilligen. Das fordern die Lehrerverbände anlässlich des Starts ins neue Schuljahr.
Anzeige

Die Erfahrungen des abgelaufenen Schuljahres mit seinen Chancen und Risiken würden auch im Schuljahr 2020/2021 nachhallen, zeigten sich der Dachverband Lehrerinnen und Lehrer Schweiz (LCH) und das Syndicat des enseignants romands (SER) am Montag an einer gemeinsamen Medienkonferenz in Bern überzeugt.

So würden während des ganzen Schuljahres zusätzliche Ressourcen zur Betreuung jener Schülerinnen und Schüler benötigt, bei denen sich während des Lockdowns Lernlücken ergeben haben. Deren Finanzierung müsse ebenso gesichert werden wie jene einer Ausbildung für Gesundheitsschutzbeauftragte und der Einführung entsprechender Stellen an den Schulen.

veröffentlicht: 10. August 2020 11:40
aktualisiert: 10. August 2020 11:40
Quelle: sda

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch