Liechtenstein

Linienbus kippt in Graben – alle Insassen verletzt

26. September 2020, 10:46 Uhr
Werbung

Quelle: BRKNews

Auf der schneebedeckten Strasse im liechtensteinischen Malbun ist ein Linienbus verunfallt. Der Bus geriet über die linke Fahrbahn hinaus, kippte um und kam in einen Bachbett zum Stillstand. Alle Insassen wurden verletzt.

Als es am Freitagnachmittag um 14.15 Uhr zum Unfall kam, befanden sich fünf Personen, ein Chauffeur und vier Fahrgäste, im Bus. Der Unfall hat sich gemäss der Landespolizei Fürstentum Liechtenstein wegen der winterlichen Verhältnisse auf der Malbunerstrasse ereignet.

Drei Personen sind mittel- bis schwerverletzt, zwei Personen leicht. Sie wurden medizinisch vor Ort erstversorgt und ins Spital gebracht. Die Strasse war bis etwa 19.30 Uhr gesperrt.

Im Einsatz standen neben der Landespolizei, der Rettungsdienst des LRK und St.Gallen, die Feuerwehr Triesenberg und der Winterdienst des Amtes für Bau und Infrastruktur.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 25. September 2020 17:08
aktualisiert: 26. September 2020 10:46