Anzeige
Brand

Mann stirbt bei nächtlichem Brand in Wohnung in Rorschach SG

22. Mai 2021, 04:10 Uhr
Beim Brand in einem Mehrfamilienhaus in Rorschach SG ist in der Nacht auf Samstag ein Bewohner ums Leben gekommen. Er wurde von Feuerwehrleuten tot in der Dachwohnung aufgefunden. 14 weitere Bewohner brachten sich rechtzeitig in Sicherheit. Sie blieben unverletzt.
Das Haus mit zehn Wohnungen war nach dem Brand nicht mehr bewohnbar.
© Kantonspolizei St. Gallen

Die Identität des Toten wurde von Rechtsmedizinern abgeklärt, wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilte. Beim Brand in dem Haus entstanden mehrere hunderttausend Franken Sachschaden. Das Haus mit zehn Wohnungen war zunächst nicht mehr bewohnbar. Die Brandursache war nicht bekannt.

Das Feuer in der obersten Wohnung des Hauses an der Löwenstrasse war kurz nach 00.20 Uhr entdeckt worden. Polizisten gelang es aufgrund der Rauchentwicklung und der Hitze nicht mehr, in die betreffende Dachwohnung vorzudringen. Schliesslich rückten die Rettungskräfte mit einem Grossaufgebot aus. Es standen rund sechzig Feuerwehrleute im Einsatz.

Ein Nachbarhaus wurde aus Sicherheitsgründen ebenfalls evakuiert. Diese Mieter konnten im Verlaufe der Nacht wieder in ihre Wohnung zurückkehren. Insgesamt wurden rund 40 Personen evakuiert. Von ihnen wurde niemand verletzt.

Das vom Feuer betroffene Mehrfamilienhaus war nicht mehr bewohnbar. Einige der Bewohnenden konnten bei Bekannten unterkommen. Für die anderen wollte die Stadt Rorschach für eine Unterkunft sorgen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. Mai 2021 04:10
aktualisiert: 22. Mai 2021 04:10