Zürich

«Marsch fürs Läbe» darf 2021 nur ohne Umzug stattfinden

1. Oktober 2020, 11:23 Uhr
Der letzte «Marsch fürs Läbe» fand 2019 in Zürich statt. (Archivbild)
© KEYSTONE/WALTER BIERI
Die Anti-Abtreibungs-Demonstration «Marsch fürs Läbe» darf 2021 in Zürich stattfinden. Allerdings nur als stehende Kundgebung und nicht als Umzug. Das hat Stadträtin und Sicherheitsvorsteherin Karin Rykart (Grüne) am Donnerstag vor den Medien bekanntgegeben.

Grund dafür seien Sicherheitsbedenken: Der Umzug im Jahr 2019 wurde von teilweise gewalttätigen Gegendemonstrationen begleitet. Nur eine stationäre Kundgebung könne mit verhältnismässigen Mitteln vor Angriffen geschützt werden.

Die stehende Kundgebung soll am 18. September 2021 auf dem Turbinenplatz stattfinden. Eine Einsprache des Veranstalters habe der Stadtrat am Mittwoch abgelehnt und damit Rykart recht gegeben. Der Veranstalter kann den Entscheid noch beim Statthalter anfechten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. Oktober 2020 10:10
aktualisiert: 1. Oktober 2020 11:23