Graubünden

Neun Verletzte bei Frontalkollision mit Auffahrunfall

30. August 2020, 19:30 Uhr
Werbung

Quelle: CH Media Video Unit / BRK News

Bei einer heftigen Frontalkollision auf der A13 mit anschliessendem Auffahrunfall wurden am Samstag neun Personen teils schwer verletzt. Der Unfall ereignete sich in Domat/Ems (GR).

Wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt, kam es kurz vor 8 Uhr zur Frontalkollision. Ein 58-jähriger Deutscher und ein 25-jähriger Schweizer prallten mit ihren Autos auf Höhe des Bahnhofs Reichenau zusammen. Darauf kam es noch zu einer Auffahrkollision. Neun Personen wurden zum Teil schwer verletzt und mussten ins Spital gebracht werden.

Die Strasse war rund 3,5 Stunden gesperrt und der Verkehr wurde umgeleitet. Im Einsatz standen neben der Kantonspolizei ein Helikopter der AAA Alpine Air Ambulance, ein Helikopter der Rega, drei Ambulanzen und die Strassenrettung Chur.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 30. August 2020 19:31
aktualisiert: 30. August 2020 19:30