Testspiel gegen Kroatien

Petkovic: «Es gibt keine unwichtigen Spiele»

Nico Conzett, 6. Oktober 2020, 20:49 Uhr
Vladimir Petkovic und die Schweiz stehen vor einer intensiven Phase mit Spielen gegen die Topteams Kroatien, Spanien und Deutschland.
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Am Mittwoch spielt die Schweizer Fussball-Nati gegen Kroatien. Im Testspiel fehlt Xherdan Shaqiri coronabedingt, dafür sollen junge Spieler und solche, welche sonst nicht viele Minuten im Nationalteam sehen, eine Chance erhalten.

Mit dem Testspiel am Mittwoch gegen Kroatien im St.Galler Kybunpark startet für die Schweizer Fussball-Nati eine intensive Phase. Am Samstag spielt Vladimir Petkovic' Team im Rahmen der Nations League gegen Spanien, nächsten Dienstag folgt bereits die nächste Partie gegen Deutschland. Petkovic ist sich der hohen Belastung bewusst und will unerfahrenen Spielern eine Einsatzchance ermöglichen.

Admir Mehmedi rückt nach

Zur Aufstellung äussert er sich nicht konkret, auch weil noch Admir Mehmedi für Xherdan Shaqiri, der sich momentan in der Isolation im Hotelzimmer befindet, nachrückt. Mehmedi wird ein spezielles Training absolvieren und ist «wahrscheinlich» auch eine Option für den Mittwoch.

Werbung

Quelle: tvo

Trotz der voraussichtlich vielen Wechsel und Rotationen ist für Petkovic klar: «Wir werden ambitioniert in dieses Spiel gehen und versuchen, auf jeden Fall gegen Kroatien zu gewinnen.»

«Müssen Situation akzeptieren»

Das unterstreicht auch Innenverteidiger Fabian Schär. Zwar seien die Umstände rund um das Coronavirus momentan alles andere als optimal und er würde sich wünschen, dass es anders wäre. Jedoch müsse das Team die Situation einfach akzeptieren, wie sie ist, so Schär. Und der gebürtige Wiler fügt an: «Im Endeffekt geht es um gleich viel wie davor.»

Schär ist überzeugt, dass sich die Mannschaft trotz aller Nebengeräusche auf die anstehenden Partien fokussieren kann und alles tun wird, um gute Resultate zu erreichen.

Ob das den Schweizern zum Auftakt der Länderspielserie gegen Kroatien gelingen wird, erfährst du am Mittwochabend ab 20.45 Uhr im Liveticker bei PilatusToday.

Nico Conzett
Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 6. Oktober 2020 18:28
aktualisiert: 6. Oktober 2020 20:49