Anzeige
Handball

Pfadi Winterthur kommt nicht in die Gänge

7. Oktober 2021, 06:40 Uhr
Pfadi Winterthur findet den Tritt in dieser NLA-Saison weiterhin nicht so richtig. Der Schweizer Meister muss auch gegen seinen Lieblingsgegner Suhr Aarau als Verlierer vom Platz.
Pfadi Winterthurs Trainer Goran Cvetkovic kann mit dem Saisonstart seines Teams nicht zufrieden sein
© Keystone/MICHAEL BUHOLZER

Nach zuvor acht Spielen ohne Niederlage gegen die Aargauer musste sich Pfadi beim 27:28 erstmals seit fast zwei Jahren wieder geschlagen geben. Für die Winterthurer war es im siebten Saisonspiel bereits die dritte Niederlage, womit sie in der Tabelle hinter Suhr Aarau nur auf Platz 6 liegen.

Eine vor allem in dieser Deutlichkeit überraschende Niederlage setzte es für St. Otmar St. Gallen beim 22:32 auswärts gegen das neu viertplatzierte GC Amicitia Zürich ab. Beim Zürcher Traditionsklub überzeugte Paul Bar mit 14 Paraden.

Nach Punkten zu St. Otmar aufgeschlossen und neu erster Verfolger von Leader Kadetten Schaffhausen ist Wacker Thun, das sich beim RTV Basel 27:26 durchsetzte. Mit einem Sieg können die Kadetten am Donnerstag ihre weisse Weste wahren und den Vorsprung auf die Konkurrenz in der noch jungen Saison auf drei Punkte ausbauen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Oktober 2021 22:40
aktualisiert: 7. Oktober 2021 06:40