Anzeige
Graubünden

Pfeil im Hals – Katze in Zizers angeschossen

19. Juli 2021, 11:11 Uhr
In Zizers wurde vergangenen Dienstag eine Katze mit einem Pfeil angeschossen. Sie starb kurze Zeit später. Die Polizei konnte nun den mutmasslichen Täter ermitteln. Ein 48-jähriger Einheimischer gibt die Tat zu.
Mit dieser Art von Pfeilen wurde auf die Katze geschossen.
© Kapo GR

Ein rund 60 Zentimeter langer Pfeil steckte vergangenen Dienstag im Hals einer sechsjährigen Katze in Zizers. Die Katze wurde verletzt im Garten gefunden und anschliessend zum Tierarzt gebracht. Trotz Behandlung starb das Tier. Die Besitzerfamilie erstattete Anzeige.

Die Kantonspolizei Graubünden konnte nun den mutmasslichen Täter ermitteln. Es handelt sich um einen 48-jährigen Mann aus Zizers. Er gab zu, mit Pfeil und Bogen auf die Katze geschossen zu haben. Er wird nun bei der Staatsanwaltschaft Graubünden angezeigt.

Wie die Polizei den Mann aufspürte, wird aus ermittlungstechnischen Gründen nicht kommuniziert. Es sei die erste Tat dieser Art des Mannes, heisst es auf Anfrage.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 19. Juli 2021 10:26
aktualisiert: 19. Juli 2021 11:11