Anzeige
Aarau und Wettingen

Polizei rüstet sich für unbewilligte Demo ++ Erste Wegweisungen erteilt

8. Mai 2021, 15:02 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / Tele M1

In Aarau und Wettingen im Kanton Aargau werden am Samstag unbewilligte Aufmärsche von Corona-Massnahmen-Kritikern erwartet. Die Polizei versucht, die Kundgebung im Keim zu vereiteln.

In Wettingen konnte ein Korrespondent der Nachrichtenagentur Keystone-SDA keine Demonstrierenden beobachten. In Aarau wies die Polizei Demonstrationswillige weg. Die Kantonspolizei Aargau war, unterstützt durch Mitarbeitende des Polizeikonkordats Nordwestschweiz, mit einem grossen Aufgebot im Einsatz. Wichtige Exponenten der Bewegung seien kontrolliert und weggewiesen worden, teilte die Polizei mit.

Wie die Aargauer Polizei gegenüber PilatusToday bestätigt, habe man bei den Kontrollen, die grossflächig in Aarau durchgeführt werden, am Mittag erste Wegweisungen gesprochen. Werden diese Missachtet, werden man die betroffenen Personen anzeigen. Die Gesuche für die Demonstrationen in Wettingen und Aarau wurden durch die Behörden nicht bewilligt.

Besonders im Gebiet Telli, am Bahnhof und an den Ortseingängen ist die Polizei stark präsent und führt Kontrollen durch.

Polizeibeamte vor dem McDonalds in der Aarauer Altstadt. 

© PilatusToday

Am Bahnhof Aarau versuchen sich einzelne als Protestredner, werden jedoch von der Polizei kontrolliert und aufgefordert den Platz zu verlassen.  

© PilatusToday

Auf der oberen Schanz haben sich mehrere hundert Demonstrierenden eingefunden und ziehen in Richtung Zelgliquartier.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

+++ Updates folgen +++

(red.)

Quelle: sda/PilatusToday
veröffentlicht: 8. Mai 2021 13:22
aktualisiert: 8. Mai 2021 15:02