Pro Juventute fordert: Weniger Stress im Kinderzimmer

13. Oktober 2017, 19:31 Uhr
Kampagne «Weniger Druck. Mehr Kind»
© Pfadi Schirmerturm Luzern
Kampagne «Weniger Druck. Mehr Kind»

Eine Studie der Weltgesundheitsorganisation zeigt, dass weltweit über ein Viertel aller Elfjährigen unter Schlafproblemen leidet. 15 Prozent sind niedergeschlagen und 12 Prozent haben regelmässig Kopfschmerzen. Nun lanciert die Pro Juventute die Kampagne «Weniger Druck. Mehr Kind».

Angst, Selbstzweifel, Schlafprobleme, Niedergeschlagenheit: Immer mehr Kinder und Jugendliche in der Schweiz fühlen sich überfordert und entwickeln gravierende Symptome. Mit der Kampagne "Weniger Druck. Mehr Kind" soll es zu weniger Stress im Kinderzimmer kommen. Eltern und Erziehungsberechtigte, aber auch Schulen und Lehrbetriebe sollen für das Problem sensibilisiert und dazu bewegt werden, die Stressbelastung junger Menschen zu reduzieren, teilt Pro Juventute zum Kampagnenstart mit. 

Mehr Informationen zur Kampagne oder den Auswirkungen von Stress auf Kinder und Jugendliche gibt es auf der Webseite von Pro Juventute

veröffentlicht: 13. Oktober 2017 19:17
aktualisiert: 13. Oktober 2017 19:31