Rad

Qhubeka erhält für 2022 keine World-Tour-Lizenz

10. Dezember 2021, 15:46 Uhr
Das World-Tour-Team Qhubeka NextHash mit dem Walliser Radprofi Kilian Frankiny steht unmittelbar vor dem Aus.
Kilian Frankiny bangt nach dem wahrscheinliches Aus seines Teams Qhubeka um die Fortsetzung seiner Karriere
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

Der Rad-Weltverband UCI hat der südafrikanischen Equipe die World-Tour-Lizenz für die kommende Saison nach einem Aufschub von einigen Wochen jedenfalls verweigert. Die Mannschaft bekundete bereits vor einem Jahr Mühe, die Finanzierung sicherzustellen.

Wegen der wirtschaftlich angespannten Lage erteilten die Qhubeka-Verantwortlichen schon im Herbst ihren Fahrern die Freigabe für 2022. Frankiny allerdings ist es bisher nicht gelungen, für nächstes Jahr einen neuen Arbeitgeber zu finden. Der 27-Jährige steht als einziger Schweizer, der letzte Saison auf höchster Ebene gefahren ist, noch ohne Vertrag da.

Die World-Tour-Saison 2022 wird damit voraussichtlich nur noch von 18 statt wie heuer 19 Teams bestritten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. Dezember 2021 15:46
aktualisiert: 10. Dezember 2021 15:46
Anzeige