SBB lässt Reisebüro-Geschäft fallen

12. Juni 2015, 14:00 Uhr
Künftig keine Flugreisen, Badeferien oder Kreuzfahrten mehr
© SBB
Künftig keine Flugreisen, Badeferien oder Kreuzfahrten mehr

Die SBB lässt ihr Reisebürogeschäft fallen. Ab dem nächsten Jahr bietet die SBB an den Schaltern keine Flugreisen, Badeferien oder Kreuzfahrten mehr an. Der Grund: Der Reisebüromarkt ist hart umkämpft und konnte nur noch mit Verlusten betrieben werden. Vom Rückzug sind rund 80 Vollzeitstellen betroffen. Diese Mitarbeiter würden aber in anderen Bereichen eingesetzt, so die SBB. Entlassungen gäbe es keine. Nationale und internationale Bahnreisen und Gruppenreisen bietet die SBB weiterhin an.

Die SBB lässt ihr Reisebürogeschäft fallen. Ab dem nächsten Jahr bietet die SBB an den Schaltern keine Flugreisen, Badeferien oder Kreuzfahrten mehr an. Der Grund: Der Reisebüromarkt ist hart umkämpft und konnte nur noch mit Verlusten betrieben werden. Vom Rückzug sind rund 80 Vollzeitstellen betroffen. Diese Mitarbeiter würden aber in anderen Bereichen eingesetzt, so die SBB. Entlassungen gäbe es keine. Nationale und internationale Bahnreisen und Gruppenreisen bietet die SBB weiterhin an.

veröffentlicht: 19. Mai 2015 15:39
aktualisiert: 12. Juni 2015 14:00