Anzeige
FFP2-Maske

Schutzmaske wegen mangelnder Schutzwirkung zurückgerufen

23. September 2021, 17:32 Uhr
Weil sie ungenügend schützt, ruft der Importeur Yoobopo die Atemschutzmaske N95/FFP2 der Marke «myfixmask» zurück. Dadurch besteht eine Gesundheitsgefährdung. Das Produkt wird kostenlos ausgetauscht. Dazu sollten Kunden Kontakt zur Importfirma aufnehmen.
Rückruf wegen mangelnder Schutzwirkung: Atemschutzmaske N95/FFP2 der Marke «myfixmask»
© WBF

Die fragliche Maske ist mit «N95 Disposable Respirator / Protective Mask» beschriftet, wie die Importfirma und die Beratungsstelle für Unfallverhütung am Donnerstag mitteilten. Ihre Filterwirkung ist nicht ausreichend. Hersteller der Maske ist die Firma Elis SHPK im Kosovo. Angeboten wurden die Masken im Internet.

Das Produkt sollte nicht verwendet werden, da das Risiko bestehe, gegen «irreversible Gesundheitsschäden» ungenügend geschützt zu sein, hiess es. Nicht betroffen vom Rückruf seien die Masken «Model 002», «Model 003» oder höher.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. September 2021 17:20
aktualisiert: 23. September 2021 17:32