Schwache Handballer gegen Mazedonien

12. Juni 2015, 11:51 Uhr
Die Schweizer Handball-Nationalmannschaft: Gegen Mazedonien war das Team von Perkovac chancenlos.
© handball.ch

Die Schweizer Handball-Nationalmannschaft ist mit einer Niederlage in die zweite Phase der EM-Qualifikation gestartet. Auswärts gegen Mazedonien verlor die Schweiz mit 24:30. Das Team von Coach Goran Perkovac zeigte dabei eine enttäuschende Leistung, auch wenn die drei besten Kreisläufer verletzungsbedingt fehlten. Schon am Sonntag erwartet die Schweiz die nächste schwierige Aufgabe. In Schaffhausen spielt man gegen Spanien.

veröffentlicht: 1. November 2012 06:55
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:51