Anzeige
Schweres Unglück

Äste krachen in Flums auf Kinderwagen – Baby stirbt

27. Juli 2021, 08:01 Uhr
In Flums im Kanton St. Gallen sind am Montag Äste auf einen Kinderwagen gestürzt. Dabei wurden vier Personen zum Teil schwer verletzt. In der Nacht auf Dienstag ist das verletzte sechsmonatige Baby seinen schweren Verletzungen erlegen.
Die Äste krachten auf die Mutter und den Kinderwagen.
© Kapo SG

Die 30-jährige Mutter war mit ihrem sechs Monate alten Baby und ihrer Eltern auf dem Fussweg Schilsdamm unterwegs. Wegen einer Windböe brachen mehrere Äste eines Baumes und stürzten auf die Mutter und den Kinderwagen.

Die Mutter und das sechs Monate alte Baby wurden dabei schwer verletzt. Ihre 74-jährige Mutter und ihr 71-jähriger Vater wurden leicht verletzt, schreibt die Kantonspolizei St. Gallen in einer Mitteilung.

Baby stirbt im Spital

Am Dienstagmorgen hat die Polizei ein Update veröffentlicht. Gemäss diesem ist das Baby im Verlauf der Nacht im Spital gestorben. Es ist an den Folgen seiner schweren Verletzungen erlegen. Die Mutter des Babys sowie der Grossvater befinden sich nach wie vor in Spitalpflege. Die Grossmutter konnte das Spital wieder verlassen.

Der Fussweg beim Schilsdamm wird aus Sicherheitsgründen von der Feuerwehr bis auf Weiteres gesperrt.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 26. Juli 2021 17:33
aktualisiert: 27. Juli 2021 08:01