Alkohol-Verkauf

Seewener Firma reagiert auf Aufhebung des Alkohol-Verbots an Raststätten

5. Januar 2021, 10:02 Uhr
Das Traditionsunternehmen aus dem Kanton Schwyz eröffnet eine neue Filiale an der Shopping-Raststätte Würenlos.
© Schuler St. Jakobskellerei
Ab dem neuen Jahr ist in der Schweiz der Alkoholausschank und -verkauf auf Autobahnraststätten erlaubt. Das macht sich die Schuler St. Jakobskellerei aus Seewen (SZ) zunutze.

Schon morgen Mittwoch eröffnet die Schuler St. Jakobskellerei ein neues Weinfachgeschäft an der Shopping-Raststätte Würenlos (AG). Direkt über der A1 bietet das Schwyzer Traditionsunternehmen nun Weine, Spirituosen und Co. an. «Wir freuen uns, an diesem speziellen Standort unser fünfzehntes Fachgeschäft zu eröffnen. Früher hat Schuler den Wein mit Mauleseln über den Gotthard transportiert – und heute sind wir mit unserer Marke wieder dort präsent, wo ein lokales und internationales Publikum zwischen Nord und Süd verkehrt», erklärt Nikolas von Haugwitz, Geschäftsführer der Schuler St. Jakobskellerei in einer Medienmitteilung.

Die Geschichte des Unternehmens mit Hauptsitz in Seewen reicht bis 1694 zurück: Damals brachte Jakob Castell, einer der Gründerväter der Kaufmannsfamilie Castell-Schuler mit italienischen Wurzeln, erstmals Wein über den Gotthard. Und ab Mittwoch gibt's die edlen Tropfen also auch auf der Autobahn im Kanton Aargau.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 5. Januar 2021 10:03
aktualisiert: 5. Januar 2021 10:02