Wetter

Sonne sorgt schweizweit für Temperaturanstieg

23. März 2022, 15:40 Uhr
In der Schweiz sind am Mittwoch, dem Weltmeteorologietag, für die Jahreszeit hohe Temperaturen gemessen worden. In Bad Ragaz SG wurde als erster Station auf der Alpennordseite die 20-Grad-Marke geknackt, wie MeteoNews am Mittwoch mitteilte.
In der Schweiz sind am Mittwoch für die Jahreszeit überdurchschnittlich hohe Temperaturen gemessen worden. In Bad Ragaz wurde als erster Station auf der Alpennordseite die 20-Grad-Marke geknackt, wie MeteoNews mitteilte. (Archivbild)
© KEYSTONE/PETER SCHNEIDER

Auch in Chur stiegen die Temperaturen auf 20 Grad. Im Tessin und im Wallis wurden vergleichbare Temperaturen registriert. Laut MeteoSchweiz stieg das Thermometer am Mittwoch in Sitten auf 19 Grad und in Lugano auf 18 Grad. Auf 2000 Metern wurden 4 Grad gemessen.

Die Temperaturen liegen derzeit über der jahreszeitlichen Norm. Ein umfangreiches und kräftiges Hochdruckgebiet über Nord- und Mitteleuropa bestimmt bis auf Weiteres das Wetter in der Schweiz.

Für die nächsten Tagen ist laut SRF Meteo mit anhaltend hohen Temperaturen zu rechnen. Allerdings liegen die Temperaturen in den Niederungen am Morgen noch bei minus 2 bis plus 4 Grad. Höchsttemperaturen von rund 18 Grad sind am Nachmittag zu erwarten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. März 2022 15:40
aktualisiert: 23. März 2022 15:40
Anzeige