Stanislas Wawrinka schlägt Roger Federer im «Schweizer-Final»

12. Juni 2015, 13:16 Uhr
Wawrinka gewinnt in drei Sätzen mit 4:6, 7:6, 6:2
© By Christian Mesiano (originally posted to Flickr as Stanislas Wawrinka) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons
Wawrinka gewinnt in drei Sätzen mit 4:6, 7:6, 6:2

Stanislas Wawrinka hat das Masters Finale in Monte Carlo gegen Roger Federer gewonnen.

Er hat Federer in drei Sätzen mit 4 zu 6, 7 zu 6 und 6 zu 2 geschlagen.

Im zweiten Satz sah es danach aus, als würde Federer das Spiel für sich entscheiden. Wawrinka kämpfte sich aber durch und entschied den Satz im Tie Break für sech. Im dritten Satz machte Wawrinka schliesslich kurzen Prozess mit Federer.

Das ist das zweite Mal, dass Wawrinka gegen Federer gewonnen hat. 13 Mal hat er bislang verloren. Das erste Mal gewonnen hat Wawrinka vor 5 Jahren und zwar am gleichen Turnier in Monte Carlo.

veröffentlicht: 20. April 2014 18:28
aktualisiert: 12. Juni 2015 13:16