Anzeige
Nord-Süd-Achse

Stau-Prognose: Über Pfingsten braucht's wieder Geduld

19. Mai 2021, 17:37 Uhr
Während sich der Verkehr an den Ostertagen am Gotthard noch in Grenzen hielt, gab es über Auffahrt schon wieder vermehrt Stau. Auch für Pfingsten rechnet Viasuisse mit Autokolonnen.
Über Pfingsten wird vor dem Gotthard-Tunnel wieder Stau erwartet.
© KEYSTONE/TI-PRESS/PABLO GIANINAZZI

Jedoch werden nicht kilometerlange Staus erwartet, wie es jeweils vor der Pandemie der Fall war, heisst es in einer Mitteilung. Vor allem Personen aus der Deutschschweiz werden Richtung Süden unterwegs sein. Und nach den neusten Lockerungen in den Nachbarländern – Quarantänepflicht für Italien und Österreich entfällt (PilatusToday berichtete) – werden wohl auch Reisende aus anderen Ländern die Gotthard-Achse nutzen.

Viasuisse erwartet zum Pfingstwochenende für die Hinreise vor allem am Freitagnachmittag sowie am Samstagmorgen Stau. Das Verkehrsaufkommen dürfte dann am Pfingstmontag und Dienstag wieder höher sein, wenn die Personen in den Norden zurückreisen. Viasuisse schätzt, dass die Staus vor den Portalen des bekannten Schweizer Nadelöhrs länger sein werden als diejenigen während der Osterfeiertage. Auf genaue Kilometerzahlen festlegen will sich Viasuisse gemäss Mitteilung aber nicht.

Auch mehr Verkehr zu touristischen Sehenswürdigkeiten erwartet

Als Alternativrouten empfiehlt Viasuisse vor allem für Reisende aus dem Grossraum Zürich und Ostschweiz die A13 San Bernardino-Route. Auch werden einige Alpenpässe geöffnet sein, die ebenfalls als Alternative befahren werden können.

Weiter rechnet Viasuisse auch auf den Zufahrtstrassen zu den See- und Berggebieten mit viel Verkehr. Als beliebte Routen bezeichnet das Verkehrsportal das Berner Oberland, die Vierwaldstätter- und Genfersee-Region sowie das Brünigpass-Gebiet.

(hch)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 20. Mai 2021 13:45
aktualisiert: 19. Mai 2021 17:37