Anzeige
Ferienverkehr

Stau vor beiden Portalen des Gotthard-Strassentunnels

1. August 2021, 17:38 Uhr
Erneut Stau vor beiden Portalen des Gotthard-Strassentunnels der A2: Wegen Verkehrsüberlastung ist es nach Sonntagmittag vor dem Nordportal zwischen Erstfeld und Göschenen UR zu zwölf Kilometern Stau gekommen. Der Zeitverlust betrug bis zu zwei Stunden.
Am Sonntagmorgen stauten sich die Autos vor dem Gotthard-Südportal. (Symbolbild)
© KEYSTONE/ALEXANDRA WEY

Am Sonntagabend stauten sich die Fahrzeuge noch auf sieben Kilometern, wie der Verkehrsdienst TCS schrieb. Kurz vor Mittag hatte die Staulänge elf Kilometer betragen.

Im Tessin wuchs die Autoschlange zwischen Quinto und Airolo am Nachmittag auf sechs Kilometer an. Der Zeitverlust betrug eine Stunde. Wegen eines Pannenfahrzeugs wurde der Tunnel kurz nach 11.00 Uhr vorübergehend gesperrt.

Bereits in den vergangenen Tagen hatte der Ferienverkehr auf beiden Seiten des Tunnels zu Stau geführt. Am Samstagmorgen stauten sich in Göschenen die Fahrzeuge auf einer Länge von zwölf Kilometern. Von Süden her wuchs der Stau bis Mittag auf sieben Kilometer.

Damit Automobilistinnen und Automobilisten den Stau nicht umfahren konnten, wurde die Einfahrt in Göschenen gesperrt. Wer im Reusstal die A2 verliess, musste damit den Umweg über den Gotthardpass unter die Räder nehmen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. August 2021 17:40
aktualisiert: 1. August 2021 17:38