Anzeige
Löhne

Swisscom erhöht die Löhne für 2021 um 0,8 Prozent

9. Februar 2021, 10:59 Uhr
Die Swisscom bezahlt ihren Mitarbeitenden ab April mehr Lohn. Der Telekomkonzern und die Gewerkschaften Syndicom und Transfair haben sich in den Verhandlungen auf die Erhöhung der Lohnsumme um 0,8 Prozent geeinigt. 2020 hatte es 1,0 Prozent mehr Lohn gegeben.
Die Swisscom bezahlt ihren Mitarbeitern mehr Lohn. Der Telekomkonzern erhöht die Lohnsumme um 0,8 Prozent.(Archivbild)
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER

Die Lohnerhöhung komme den rund 14'000 Swisscom-Mitarbeitenden zugute, die dem Gesamtarbeitsvertrag (GAV) unterstünden, schreibt der Konzern am Dienstag. Um den speziellen Umständen des vergangenen Jahres Rechnung zu tragen, erhielten die Mitarbeitenden dabei eine generelle Lohnerhöhung, die aber je nach Person unterschiedlich hoch ausfalle.

Für Mitarbeitende, deren Lohn über dem Lohnband liege, würden ausserdem nur Einmalzahlungen ausgerichtet, hiess es weiter. In den Verhandlungen zwischen den Gewerkschaften und der Swisscom sei zudem der aktuell bestehende GAV, dessen Laufdauer bis Ende Juni 2021 vereinbart war, um ein Jahr verlängert worden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Februar 2021 10:59
aktualisiert: 9. Februar 2021 10:59