UBS-Händler Adoboli zu 7 Jahre Haft verurteilt

12. Juni 2015, 11:56 Uhr
Ex-Börsenhändler Kweku Adoboli
© Thetaxhaven (flickr)

Im Prozess um die massiven Fehlspekulationen bei der Grossbank UBS ist der ehemalige Händler Kweku Adoboli zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Ein Geschworenengericht in London sprach den 32-Jährigen heute in zwei Anklagepunkten des Betrugs schludig. Adoboli hatte die UBS mit risikoreichen Börsengeschäften um 2.3 Milliarden Dollar gebracht. Vor Gericht gab er an, lediglich versucht zu haben, im Interesse der Bank zu arbeiten. Er habe aber die Risikovorschriften der Bank missachtet und die Geschäfte getarnt.

veröffentlicht: 20. November 2012 17:25
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:56