Wirtschaft

Umsätze im Detailhandel sind im Februar gesunken

31. März 2020, 09:28 Uhr
In der Schweiz wurde im Februar mehr eingekauft als im Vorjahreszeitraum.
© Keystone
Im Vergleich zum selben Monat im Vorjahr hat der Schweizer Detailhandel im Februar 0,4 Prozent weniger Umsatz erzielt. Unter Berücksichtigung der Teuerung ist der Umsatz jedoch leicht gestiegen.

Das Bundesamt für Statistik hat am Dienstag die provisorischen Zahlen zu den Detailhandelsumsätzen im Februar publiziert. Demnach sank der Detailhandelsumsatz nominal um 0,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Um Teuerung und saisonale Effekte bereinigt ergibt sich jedoch ein leichtes Wachstum von 0,3 Prozent. Bereinigt um Verkaufs- und Feiertagseffekte beträgt das reale Wachstum des Detailhandels ohne Tankstellen gar 1,3 Prozent. Der Detailhandel mit Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren wuchs gegenüber dem Vorjahresmonat um real 4,7 Prozent, während der Nicht-Nahrungsmittelsektor für sich genommen ein reales Minus von 1 Prozent aufweist. (wap)

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 31. März 2020 09:21
aktualisiert: 31. März 2020 09:28