Anzeige
Zahlen

Umsetzung der Ausschaffungsinitiative: Luzern liegt im Mittelfeld

22. Mai 2021, 18:54 Uhr
Die Ausschaffungsinitiative ist seit fast fünf Jahren in Kraft. Verlässliche Zahlen zur Umsetzung gibt es aber erst jetzt.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Diese Woche hat das Bundesamt für Statistik aktuelle Zahlen veröffentlicht, wie die «Luzerner Zeitung» berichtet. Die neuesten Zahlen für 2020 zeigen, dass die Ausschaffungsquote bei 61 Prozent liegt. Also wurde jeder dritte Ausländer, der die Schweiz aufgrund der Ausschaffungsinitiative verlassen musste, als Härtefall eingestuft – und durfte bleiben. 

Zwischen den Kantonen gibt es grosse Unterschiede. Prozentual die meisten Landesverweise für kriminelle Ausländer gibt es in Genf, in den beiden Basel und in Zürich. Luzern liegt im Schweizer Durchschnitt. Eine tiefe Quote hat Neuenburg, wo nur gut ein Fünftel ausgeschafft wurden. In der Statistik berücksichtig wurden lediglich Kantone mit mehr als 50 Urteilen.

Lies den ganzen Artikel auf «luzernerzeitung.ch».

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 22. Mai 2021 18:54
aktualisiert: 22. Mai 2021 18:54